Highway 1 – von San Francisco nach San Diego

Welcome to the USA! Unser zweiter Traum wurde wahr.


Unsere Reiseroute in der Kurzfassung

  • Stopp 1 – San Francisco (3 Übernachtungen)
  • Stopp 2 – Monterey (1 Übernachtungen)
  • Stopp 3 – Pismo Beach (1 Übernachtungen)
  • Stopp 4 – Santa Barbara (1 Übernachtungen)
  • Stopp 5 – Los Angeles (2 Übernachtungen)
  • Stopp 6 – San Diego (2 Übernachtungen)

Von San Francisco aus, wo wir zuvor 4 Tage unterwegs waren, ging es für uns nun mit dem Wohnmobil weiter. Zweiter Stopp war ein Campingplatz am A**** der Welt in der Nähe von Monterey. Leider haben wir uns, was das buchen der Campingplätze angeht, komplett auf die Aussagen Außenstehender vertraut, die uns sagten das es kein Problem wäre spontan Campingplätze zu finden. Dem war nicht so! Schaut frühzeitig nach Schlafmöglichkeiten um unnötigen Zeitaufwand zu vermeiden. Somit kamen wir spät am Campingplatz an und hatten somit nichts mehr von der Umgebung.

Neuer Tag neues Glück. Am nächsten Tag war der nächste Stopp Pismo Beach. Um dorthin zu gelangen gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder ihr nehmt die Autobahn oder die berühmte Küstenstraße Highway 1. Und genau die solltet ihr DEFINITIV wählen. So etwas atemberaubendes haben wir zuvor nirgends gesehen. Von Monterey aus fahrt ihr komplett den Highway 1 entlang.

Wo solltet ihr unbedingt einen Stopp einlegen:

  • Carmel-by-the-Sea (traumhaft schöner Strand)
  • Big Sur (State Park wo ihr einiges an Natur bewundern könnt)
  • Bixby Creek Bridge (beeindruckendes Bauwerk, aber auch sehr touristisch)
  • sämtliche View Points wo es euch hinzieht
  • Piedras Blancas (Seelöwen Hotspot)

Der Abschnitt des Highway 1 zwischen Carmel und San Simeon war das mit Abstand Schönste, was wir auf der ganzen Reise bisher gesehen hatten. Diese Strecke entlang zu fahren war einfach traumhaft und ist nicht ohne Grund in aller Munde. Ihr solltet anhalten am traumhaften Strand Carmel-by-the-Sea. Anschließend sind wir durch den Big Sur State Park gefahren, wo wir uns heute noch schwarz ärgern, dass wir nicht mehr Zeit hatten um dort Wanderungen zu machen und mehr von der Natur an der Küstenstraße zu erkunden. Von da aus ging es zur Bixby Creek Bridge. Die Brücke war schon in zahlreichen Werbespots zu sehen und gehört zu den bekanntesten Bauwerken entlang des Highways. ABER demnach auch sehr sehr touristisch. Weiter ging es entlang des Highway 1 an sämtlichen View Points vorbei wo unsere Drohne zum Einsatz kam. Man hat so schnell die Zeit vergessen das wir echt Gas geben mussten um pünktlich am Pismo Beach anzukommen.

Santa Barbara

Am nächsten Tag ging es weiter nach Santa Barbara, was uns richtig gut gefallen hat. Angekommen im Zentrum sind wir zum Country Courthouse gegangen, von wo aus man kostenlos auf den Turm gehen kann und eine super schöne Aussicht über Santa Barbara hat. Traumhaft! Anschließend sind wir über die Hauptstraße „State Street“ geschlendert. Achtung-Shopping Zone. Die State Street führt bis runter zum Fisherman’s Wharf, wo wir den Fischern beim angeln zugesehen haben und den Tag haben ausklingen lassen. Santa Barbara hat uns richtig in den Kalifornischen Flair eingestimmt.

Los Angeles

Weiter ging es in die Stadt der Reichen und Schönen. Es ging nach Hollywood. Dort verbrachten wir 2 Nächte und müssen an dieser Stelle sagen, dass wir eher enttäuscht waren. Entweder hatten wir zu hohe Erwartungen oder wir haben die falschen Ecken von Los Angeles besucht. Es war unser erstes Mal und somit haben wir sicherlich die meisten Touristenspots abgeklappert.

  • Beverly Hills
  • waren bei In out Burger
  • Rodeo Drive
  • Hollywood Sign
  • Walk of Fame
  • LACMA (Los Angeles Country Museum of Art)
  • Fotowände mit Engelsflügel + pinke Wand
  • Santa Monica Pier
  • Venice Beach

San Diego

Kommen wir nun, neben San Fransisco, zu unserem Absoluten Highlight dieser Route – San Diego! Wir sind mit null Erwartungen dorthin und es hat alles übertroffen. Dazu wird es noch einen separaten Blogbeitrag geben, weil wir dies garnicht in der Kurzfassung aufnehmen können. Seid also gespannt auf den Blogbeitrag über San Diego.

Hast du noch nicht genug? Das können wir sehr gut verstehen. Wenn du also noch mehr sehen möchtest, dann schau dir doch unseren VLOG über den Highway 1 an. Viel Spass dabei.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.