Tiny House – unsere Airbnb in Atlanta

______________________________________________________________________________________

Art der Unterkunft: Wir kannten es bisher nur aus Dokumentationen – das TINY HOUSE. Doch in Atlanta wurde es zur Realität. Wir wohnten zwei Tage in einem TINY HOUSE und sind hin und weg. Nicht ganz unschuldig daran war Brandi und Ihre Familie. Dieses Airbnb Tiny House ist mit soviel Liebe zum Detail eingerichtet worden. Es fehlt einem einfach an nichts.

Ausgestattet mit allem was man braucht, hat man sogar die Möglichkeit mit 4 Personen auf kleinstem Raum zu wohnen. Es war für uns ein unvergessliches Erlebniss.

Doch kommen wir zu unseren persönlichen Highlights:

  • die Gastfreundlichkeit von Brandi und Ihrer Familie. Wir bekamen Snacks, Getränke und eine Flasche Champagner um auf unser Honeymoon anzustoßen zu können. Einfach mega aufmerksam.
  • es wurde uns ein kostenloser Parkplatz zur Verfügung gestellt
  • das Internet/WLAN war äußerst schnell (was für uns manchmal sehr von Vorteil ist)
  • ein riesen Outdoorbereich mit Tisch, Stühlen, Hängematte, Tischtennisplatte usw. den wir hätten mitbenutzen können

Wir haben die Zeit im TINY HOUSE sehr genossen und würden definitiv wieder kommen! (Viktor dachte schon selbst daran, bei uns im Garten welche zu bauen und sie dann zu vermieten)

Lage: Atlanta ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia. Auf unserem Trip durch die Südstaaten durfte Atlanta natürlich nicht fehlen. Das Tiny House liegt zentral, aber dennoch ist es ruhig gelegen. In unmittelbarer Nähe gibt es einen Supermarkt und zahlreiche kleinere Shops und Restaurant/Snackbars. Unser erster Stopp war das CNN Center in Atlanta, welches 3,8 Meilen/12 Minuten vom Tiny House entfernt lag. Da wir einen Mietwagen hatten können wir über die öffentliche Verkehrsanbindung leider nichts sagen. Allerdings bekommt man vor der Anreise eine sehr ausführliche Nachricht von Brandi mit jeglichen Tipps und To Do’s in Atlanta. Ansonsten nutzen wir Uber, welches auch eine gute Alternative ist zu Bus oder Bahnfahren.

Kosten: wir zahlten 119,34€/pro Nacht

Buchen: Hier gelangt Ihr zum Tiny House von Brandi und Ryan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.